GameStock - Gebraucht - Getestet - Günstig
sicher kaufen auf GameStock.ch


DVD   

Kategorie Drama, Kriegsfilm
Darsteller Vivien Leigh, Clark Gable, Olivia de Havilland, Leslie Howard, Thomas Mitchell
Regie Victor Fleming, George Cukor, Sam Wood, Charles MacArthur
Laufzeit 224 minutes
Sprache Deutsch, Englisch, Englisch (Published)
Untertitel Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Griechisch, Hebräisch, Isländisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Serbo-Kroatisch, Tschechisch, Ungarisch
Bildformat Dolby, PAL, Surround Sound
Medien 1
Zustand Gebraucht in Top-Zustand
EAN 7321921650093

Fr. 4.90

nur noch 1 Stück verfügbar

Artikelbeschreibung

Vom Winde verweht. Bis Titanic galt er als der größte Liebesfilm aller Zeiten. Vom Winde verweht, die Adaption des gleichnamigen Bestsellers von Margaret Mitchell, erzählt die tragische Liebesgeschichte von Scarlett O'Hara (Vivien Leigh) und Rhett Butler (Clark Gable), eingebettet in die Wirren des amerikanischen Bürgerkriegs. Von Tara, einer Südstaatenplantage, zieht Scarlett nach Atlanta. Sie ist bereits Kriegswitwe, als sie nach langem und beharrlichen Werben Butlers diesen schließlich erhört. Aber nachdem ihre Tochter bei einem Reitunfall zu Tode kommt und Scarlett ihr zweites Kind durch eine Fehlgeburt verliert, verliert sie auch Rhett, den sie endlich lieben gelernt hat. Aber da ist immer noch Tara.

Auch heute, über sechzig Jahre nach der ersten Aufführung, hat der Film nichts von seiner Kraft verloren. In den Milleniumcharts steht Vom Winde verweht immer noch auf Platz eins der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Insgesamt gewann der Klassiker acht Oscars, unter anderem für Bester Film, Beste Hauptrolle und Beste Regie. Produzent David O. Selznick suchte lange nach einer Hauptdarstellerin, die er letztendlich in Vivien Leigh fand, der damaligen Ehefrau von Laurence Olivier. Mit Olivia de Havilland und Leslie Howard. Notizen am Rande: Außer David O. Selznick arbeiteten fünf weitere Regisseure an diesem Film: George Cukor, Sam Wood, William Cameron Menzies, King Vidor, Victor Flemming. David O. Selznick produzierte ebenfalls Hitchcocks Rebecca.

Freunde von Originalfassungen werden sich freuen: Auf diesem Video ist der Film sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache zu sehen. Falls Sie jemals die Gelegenheit haben sollten, Vom Winde verweht auf einer großen Leinwand zu sehen, tun Sie sich den Gefallen und nutzen diese Chance. --Ursula Steingaß

Ben Hur. William Wyler (Stürmische Höhen) zeichnete beim größten Teil dieser 1959er Version der Geschichte von Lewis Wallace für die Regie verantwortlich. Charlton Heston spielt den jüdischen Freund eines Römers (Stephen Boyd). Beide werden zu Lebzeiten Jesu zwangsläufig zu erbitterten Gegnern. Schwerfällig und doch fesselnd, hat der Film nichts von seinem ursprünglichen Wert als ambitioniertes und unterhaltsames Historienepos eingebüßt. Heston wirkt in der breit angelegten Handlung, die durch Zeiten der Sklaverei, des Verlustes und des Triumphes führt, ganz zu Hause. Andrew Marton führte beim Höhepunkt des Films, dem legendären Wagenrennen, Regie -- eine Meisterleistung der Schnitttechnik und ein Triumph filmischer Actionkunst. --Tom Keogh

Doktor Schiwago. Mit Doktor Schiwago konzentrierte Regisseur David Lean sein ganzes Können als Monumentalfilmer auf den überragenden Roman von Boris Pasternak über einen Arzt und Dichter im revolutionären Russland. Das Ergebnis mag zwar gelegentlich stark in Richtung Seifenoper ausscheren -- besonders bei den bildfüllenden Nahaufnahmen von Omar Sharif und Julie Christie -- aber das Talent des Regisseurs, die Leinwand mit Spektakulärem zu füllen, lässt sich nicht abstreiten. Die Straßen des alten Moskau, die verschneiten Steppen Russlands, das vom Eis in Besitz genommene Haus auf dem Lande -- sie sind allesamt mit Leans untrüglichem Sinn fürs Großartige nachgeschaffen worden. Der Film ist derart üppig ausgestattet und so lang, dass man am liebsten darin eintauchen würde, auch wenn die Logik gelegentlich darunter leidet -- wie bereits bei Vom Winde verweht davor und Titanic Jahrzehnte später.

Sharif, der durch Leans vorherigen Film Lawrence von Arabien zum Star wurde, kommt meist edel daher, aber die Nebenfiguren sind ganz schön widerliche Zeitgenossen: Rod Steiger als politisch einflussreicher Geldsack, Tom Courtenay als selbstgerechter Revolutionär, sowie Klaus Kinski und Alec Guinness in kleineren Rollen. Geraldine Chaplin, in ihrem Debüt als erwachsene Schauspielerin, spielt die willfährige Frau des Doktors. Robert Bolts Drehbuch brachte dem Film einen seiner fünf Oscars ein, und ein weiterer ging an das wahrscheinlich am meisten wiedererkennbare Element von Doktor Schiwago: Maurice Jarres romantischer Soundtrack mit der immens populären Erkennungsmelodie "Lara's Theme", die sich immer wieder durch die Handlung schlängelt. --Robert Horton

Warenkorb
Fr. 0.00
Newsletter abonnieren:
E-Mail